Schwampel und Heuriger

Anlässlich der Bundestagswahl 2005 habe ich ein neues Wort gelernt, nämlich Jamaika-Koalition bzw. Schwampel, wobei mir letzteres viel besser gefällt als Jamaika-Koalition, obwohl die Assoziation mit einer Bananenrepublik bei dieser Bezeichnung nicht besonders fern liegt. Schwampel klingt aber auch sehr passend – irgendwie unrein und unangenehm. Es wird wohl keine Schwampelkoalition in Deutschland geben, während eine Ampelkoalition noch im Rahmen der Möglichkeiten bleibt. Es bleibt spannend!
Wer von der Bundestagswahl genug hat, kann sich amüsieren über einen Beitrag zum Alternativprojekt zur Wikipedia namens Wikiweise: Heuriger.
Das soll eine Verbesserung gegenüber Heuriger in der Wikipedia sein?
Interessant ist auch, wenn man in Wikiweise nach dem Wort Mittelalter sucht (mit der Wikiweise-Suchfunktion). Dort findet man nur Erfundenes Mittelalter. Auch in der Wikipedia gibt es Erfundenes Mittelalter, aber bei Wikiweise gibt es offensichtlich (zur Zeit zumindest) nur dieses. Wahrscheinlich glaubt man dort wirklich an diese Verschwörungstheorie und hat daher auf den Artikel Mittelalter gänzlich verzichtet.
Als Vertreter des „fairen Bloggens“ füge ich gleich hinzu, dass allein die Auswahl „Zufälliger Artikel“ bei der Wikipedia sehr viel Ulkiges zu Tage fördert. Dass ich hier allerdings eher über Lustiges aus Wikiweise berichte, provoziert der Anspruch, den die „Wikiweisen“ an eine Enzyklopädie stellen, aber zu erfüllen offensichtlich nicht in de Lage sind.
Während ich versucht habe, noch etwas Sinnvolles zustandezubringen, nämlich den Wikipedia-Artikel Gnomonik, hat Southpark gerade noch etwas Lustiges in der Wikipedia entdeckt, das ein anderer Wikipedianer wahrscheinlich ernst meint: die Wikipedia-Diplome. :-)

4 Responses to “Schwampel und Heuriger”

  1. Ulrich Fuchs says:

    Naja, so lange Du Wikiweise nur “vorzuwerfen” hast, dass wir noch in den Kinderschuhen stecken, solls mir recht sein. Diese Kinderschuhe sind nämlich heute schon ein paar Nummern größer als das, was Wikipedia so zu bieten hat.

    Uli

  2. Patrick Zörner says:

    besser?

  3. maha says:

    Etwas… aber geh noch mal mit der Komma-Streudose drüber und schau mal in die Wikipedia. :-) heuer wird übrigens kleingeschrieben und heißt nicht ‘diesjährig’.

  4. Patrick Zörner says:

    Diesjährig bezog sich auf den Wein und war sicherlich ein wenig ungeschickt ausgedrückt (also richtig gemeint aber falsch übersetzt). Das gebe ich zu. Rechtschreibung und Kommasetzung war noch nie meine besondere Stärke. Ich denke aber, dass der Artikel sich mittlerweile blicken lassen kann. Übrigens an dem Wikipedia-Artikel habe ich selber mitgewirkt und das nicht zu knapp ;-) Viele meiner Änderungen wurden jedoch teilweise wieder verworfen. Und da ich gegen die Auflistung sämtlicher Heurigenorte im Artikel bin (die irgendjemand aus lokalpatriotischen Überlegungen nennenswert findet), habe ich die Sache neu angelegt.

Leave a Reply