Blog-Spamming

Es reicht! Ich habe die Schnauze gestrichen voll: Seit ein paar Tagen erreichen mein Blog über 200 Spam-Kommentare am Tag, die ich alle durchschauen muss, um nicht einen netten und echten Kommentar zu übersehen. Das ist schon sehr lästig, besonders seit einige Spam-Kommentare ziemlich lang geworden sind. Das eine oder andere Mal hätte ich einen ernst gemeinten Kommentar sogar schon fast übersehen! Das musste anders werden! Wuerfel benutzt ja für sein Blog Serendipity, das von jedem Kommentator verlangt, eine als Grafik dargestellte Folge von Buchstaben oder Zahlen abzutippen. So etwas wollte ich auch, aber ohne die Grafik, denn die erschwert Schwachsichtigen wie mir selbst den Zugang doch ungemein. Zum Glück fand sich dann Did you pass math?, ein einfaches WordPress-Plugin, das demjenigen, der einen Kommentar schreiben will (und das noch nicht gemacht hat), eine einfache Rechenaufgabe stellt (zum Beispiel: 10+1=?). Das dürfte jeden Spam-Bot ausbremsen.

Pavel hat vor einiger Zeit mal über Blog-Spammer im Chaosradio 114 gesagt, es seien niedere Lebensformen. Ich kann ihm da nur beipflichten. Hoffentlich hab ich jetzt Ruhe! Alle, die bisher mein Blog nicht kommentiert haben, bitte ich, das jetzt zu tun, damit ich sehen kann, ob das System funktioniert. Vielen Dank!

5 Responses to “Blog-Spamming”

  1. Tim Pritlove says:

    Der Beweis meiner Existenz als höhrere Lebensform.

  2. fukami says:

    Trackbacks und Kommentare werden sowieso gnadenlos überbewertet =)

  3. AndreasP says:

    Aber gerne. Hoffentlich kann ich genug Englisch und Mathe, um “Please add 4 and 1″ richtig zu lösen. Wenn ja, kannst Du diesen Kommentar jetzt lesen.

  4. maha says:

    @Tim: allerdings! :-)

    @fukami: hm… also, ich schreiben mein Blog, um Feedback zu bekommen…

    @Andreas: hat funktioniert mit deinem Englisch und Mathe ;-)

  5. wuerfel says:

    Die Rechenoperation kann man auch einem Programm beibringen, z. B.
    lynx -dump \
    ‘http://www.maha-online.de/blog/2007/01/04/23rd-chaos-communication-congress/#respond’ \
    | awk ‘/Please/ {gsub(/add/,”+”); print $4 $3 $6}’|bc

    Es gibt auch Rechenschwäche, nicht nur Sehschwäche. Wer noch nicht ganz blind ist, kann auch Opera als Browser benuzten, bei dem man nicht nur die Schrift vergrößern, sondern auch die Bilder mitzoomen kann.

Leave a Reply