Easter(h)egg – Tag 1

Gestern bin ich in Köln eingetroffen, um am Easterhegg teilzunehmen, aber bevor es so richtig losging, traf ich heute zunächst einen Freund, den ich seit zehn Jahren nicht gesehen hatte. Leider konnte ich nicht sehr lange mit ihm sprechen, denn kurz drauf traf ich jemanden, den ich fünfundzwanzig Jahre nicht gesehen hatte. Das war schon sehr bewegend. Immerhin bin ich nicht der Einzige, der älter geworden ist!

Anschließend habe ich dann den Workshop über Stricken besucht. Das ist schon spannend! Ich hoffe, dass ich da noch ein paar Fertigkeiten hinzugewinne, denn Stricken ist die ideale Ergänzung zum Podcast-Hören im Zug. Danach habe ich noch an einem Massage-Workshop teilgenommen. Ich habe die Massage immer unterschätzt, aber die Tatsache, dass plötzlich jemand neben mir ohnmächtig wurde, zeigt doch, dass es sich schon um eine ernst zu nehmende Tätigkeit handelt.

Der weitere Abend verlief dann weniger spektakulär. An netten und interessanten Gesprächen mangelt es jedenfalls nicht. Im Vergleich zu den letzten drei Easterheggs wirkt dieser allein durch die Location, das Bürgerhaus Stollwerck, größer und eindrucksvoller.

One Response to “Easter(h)egg – Tag 1”

Leave a Reply