22c3

Gestern fand die erste Sitzung der Programmplanungskommission des 22. Chaos Communication Congress statt und eine ganze Reihe von Planern war aus Deutschland und Österreich angereist. Ein paar neue Gesichter waren dabei, und so bestand die Sitzung zum größten Teil aus einer Einführung in die Programmplanung und ihre technischen Hilfsmittel. Die technische Seite nahm meines Erachtens etwas viel Raum ein. Das mag ja für einige interessant gewesen sein, für mich war es eher verlorene Zeit. Beim nächsten Mal wird es bestimmt interessanter, da dann die Abstracts vorliegen. Ob wirklich alle neuen Programmplaner einen Gewinn für die Programmplanung bedeuten, wird sich dann auch herausstellen.
Da die Sitzung nicht immer wirklich relevant war, habe ich noch einmal das Call for Papers durchgeschaut und eine Presseerklärung zum biometrischen Reisepass verpasst, den es ja ab 1. November geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.