Die Berliner Fotografin Elisabeth Niggemeyer

Rolf Engelbart, Profil-PortraitGestern war ich bei einem sehr interessanten Vortrag von Rolf Engelbart über die Fotografin Elisabeth Niggemeyer. Die Fotografin hat in den fünfziger und sechziger Jahren atemberaubende Schwarz-Weiß-Fotos von London, Berlin, München und Bonn gemacht. Besonders gefallen haben mir das Bonn-Buch, in dem auch dank der Texte von Erich Kuby die Befindlichkeiten der Adenauer-Republik besonders deutlich wurden, und die beiden Bücher über Berlin: Die gemordete Stadt, in der Alt- und Neu-Berlin der 1950er und 1960er Jahre eindrucksvoll gegenübergestellt werden (mit Texten von Wolf Jobst Siedler und Die verordnete Gemütlichkeit, in der die historisierende Stadtverschönerung von Berlin abgebildet wird. Aus den Bildern ist immer eine gewisse Ironie ersichtlich, was für die Zeit sehr gut passt. Rolf hat ja sehr viel über den Berliner Fotografen Fritz Eschen gearbeitet (und vorgetragen), dessen Bilder aus dem Trümmer-Berlin ja unerreicht sind. Die späteren Bilder werden dann etwas trocken bei Eschen, weil er eben doch ein neo-realistischer Dokumentator ist. Das ist bei Elisabeth Niggemeyer anders. Bei ihr geht es ironischer zu! Sie ist mit der (späteren) Ursula Arnold besser zu vergleichen, allerdings ist Ursula Arnold sehr viel melancholischer. Besonders schön ist die Berlin-Fotografie natürlich dort, wo man etwas wiedererkennt, wie zum Beispiel die Uralt-Kneipe Leydicke, gleich bei mir in der Nähe…
Die neueren Arbeiten von Elisabeth Niggemeyer über Kinder im Vorschulalter gefallen mir weniger. Das mag daran liegen, dass ich zu diesem Thema keinen Zugang habe, vielleicht aber auch daran, dass ihre Ästhetik (Kleinbild immer ohne Blitz) für die Porträt-Fotografie (auch wenn es sich um dokumentarische Porträts handelt) nicht passt (oder besser: mir nicht passt).
Ich hoffe, mir gelingt es, mal antiquarisch eines der Berlin-Bücher oder auch das Bonn-Buch von Elisabeth Niggemeyer zu erhaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.