Easterhegg – dritter Tag

Der dritte Tag des Easterheggs ging ganz gemütlich los. Irgendwie verpasste ich nach und nach alle Vorträge und Workshops, sondern nutzte die Gelegenheit, mit vielen Leuten zu plaudern. Abends fuhr ich dann mit blackwing zu bef, wo intensiv gekocht und lecker gegessen wurde. Es gab Zucchini-Suppe, Pasta mit Ruccola-Walnuss-Pesto und dann ein südostasiatisches Gemüse-Reis-Gericht, dessen Name ich leider vergessen habe. Dazu gab es eine Riesling-Spätlese vom Mittelrhein (Weinbaugebiet) (sehr lecker!) und zum Nachtisch einen Griesbrei mit Obst und Muffins. Das Dinner war auch Daizys Geburtstagsfeier und Treffen der icmp4-Orga.

Danach bin ich dann wieder zurück ins Bürgerhaus Stollwerck, wo ich dann noch zwei meiner Blog-Leser und Podcast-Hörer (yuize und yath) kennen lernen konnte (ich freu mich ja immer darüber, wenn ich mal wieder feststelle, dass das hier jemand liest, den ich noch nicht kenne). Dann testete ich noch das neue Web 2.0-Tool dopplr, über das es noch keinen Wikipedia-Artikel gibt (cutting-edge!). Mal sehen, wie das so funktionieren wird! Jedenfalls freute es mich, dass mein Nick noch frei war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.