Freiluft-Wagner

Am letzten Sonntag besuchte ich mal wieder die Bayreuther Festspiele, allerdings war ich nicht auf dem Grünen Hügel selbst, sondern bei der Siemens Festspielnacht, einem Public Viewing auf dem Bayreuther Volksfestplatz.

Um uns einen guten Platz zu sichern, waren wir schon um 13 Uhr auf dem Festplatz. Um 16 Uhr begann dann die Übertragung der Wagneroper Die Meistersinger von Nürnberg in der Inszenierung von Katharina Wagner. Dass die Inszenierung umstritten ist, wusste ich ja schon vorher. Ich fand sie einfach zu plakativ. Es ist doch unnötig, seine Botschaft ad nauseam zu wiederholen bzw. auf jede erdenkliche Weise wieder und wieder zum Ausdruck zu bringen. Skandalträchtig ist die Inszenierung übrigens nicht – und wäre auch nicht sehr mitreißend, gäbe es nicht die Musik und die Leistungen von Chor, Orchester und Solisten, deren Anstrengungen in den Nahaufnahmen richtig deutlich wurden.

Der Freilicht-Wagner war rundum ein tolles Erlebnis – vor allem aufgrund der angenehmen sommerlichen Atmosphäre auf dem Festplatz und dem funktionierenden Catering. Es gibt dazu sogar einen Festspiel-Podcast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.