Interview

Gestern habe ich den Film Interview (2007) gesehen, das US-Neuverfilmung eines Films von Theo van Gogh (deutscher Titel: Interview – Nächtliche Geständnisse), den ich leider nie gesehen habe (muss ich nachholen!). Der Film spielt größtenteils in einem Raum und könnte auch als Theaterstück überzeugen. Ich würde dann gern die Rolle des Journalisten übernehmen. Der Film ist sehr dialoglastig, aber Theodor Holmans Dialoge sind sehr witzig, und es entsteht eine dezente Spannung. Es ist unglaublich, wie ohne Aufwand hier Spannung, ja geradezu Action entsteht, obwohl praktisch nichts passiert. Das Katz-und-Maus-Spiel der beiden Protagonisten ist großartig und sehr sehenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.