Chaostreff Dortmund

Floppy Disk Monster

In diesem Jahr habe ich meine Reisetätigkeit noch mal intensiviert. Verschiedene Dienstreise und eine BahnCard 100 machen das möglich. Seit neuestem verbinde ich das Nützliche mit dem Angenehmen und besuche die Ortsgruppen des Chaos Computer Clubs, die so genannten Erfahrungsaustauschkreise (Erfas) bzw. Chaostreffs. Das ist schon deshalb sehr interessant, weil man interessante und nette Leute trifft, mit denen man sich über spannende Dinge unterhalten kann: vom Unwahrscheinlichkeitsantrieb bis zur Netzzensur.

Auf den Fotos sieht man die typische Einrichtung eines solchen Hackerspace aufgenommen im Chaostreff Dortmund: ein Diskettenmonster schmückt die Wand, es stehen Sofas, Club Mate und andere Brause herum; in der Mitte steht ein Tisch, an dem Leute sitzen, auf ihre Laptops starren und trotzdem gesprächiger sind, als man es in einer solchen Situation glauben möchte.

Wau & BSD

Typisch sind auch OpenBSD-Plakate und ein Foto von Wau Holland, einem der Gründer des Chaos Computer Clubs. Demnächst werde ich noch ein paar Einblicke in andere Erfas und Chaostreffs geben. Stay tuned!

5 Gedanken zu „Chaostreff Dortmund“

  1. Wenn Deine intensivierte Reisetätigkeit Dich mal nach Leipzig führt, fühl Dich bitte von J.&E. auf ein Schwarzbierchen eingeladen. 😉

  2. @Dennis: Diskspace Invader klingt sehr schön!

    @all: Danke für die Einladungen; in Leipzig bin ich im Juli. Nach Dortmund komm ich auch gern, und Jena plane ich auch ein. Da komm ich eh häufiger durch (leider kommt man zw. 21.17 und 6.34 da mit dem Zug schlecht wieder weg, aber für ne Stippvisite wird es reichen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.